Arbeitshund Eulooka Hoover erzielte Rekordpreis bei Auktion

Ein Australian Kelpie mit einer „coolen Persönlichkeit“ hat bei einer Auktion für Arbeitshunde einen Weltrekord gebrochen: Er wechselte für umgerechnet 22.300 Euro den Halter.

Eulooka Hoover sei ein zweijähriger „Alleskönner“ beim Herdenhüten, hieß es. Der Verkauf übertraf den bisherigen Rekordpreis für einen Arbeitshund – einen Border Collie, der vergangenes Jahr in Großbritannien für knapp 22.000 Euro verkauft wurde.

Bei der jährlichen Auktion der Casterton Kelpie Association am Wochenende standen 51 Arbeitshunde und Welpen zum Verkauf. Kelpies sind australische Hütehunde, die erstmals im 19. Jahrhundert gezüchtet wurden, um Rinder und Schafe zu hüten.

Der Züchter und Trainer von Eulooka Hoover, David Lee, sagte den lokalen Medien, dass der Hund einen instinktiven Umgang mit Nutztieren habe. „Er ist einfach so nett und versteht, was los ist“, sagte er gegenüber ABC News. „Er kann den Herdeninstinkt stimulieren und sie dazu bringen, ruhig zu tun, was sie sollen, ganz natürlich.“