OGH: CoV-Isolation für Demenzkranke rechtswidrig

Eine demenzkranke Wienerin hat in einem Spital eine zehntägige CoV-Isolation in einem Einzelzimmer verbringen müssen. Das war rechtswidrig, entschied nun der Oberste Gerichtshof (OGH). Denn die Frau war mehrfach negativ getestet worden.

Mehr dazu in wien.ORF.at