Russland verstärkt Militärbasis nahe Afghanistan

Angesichts der verschlechterten Sicherheitslage in Afghanistan hat Russland seine Militärbasis in Zentralasien verstärkt. Die in der Ex-Sowjetrepublik Tadschikistan stationierten Soldatinnen und Soldaten seien mit neuen Waffen ausgestattet worden, teilte das russische Verteidigungsministerium heute laut Agentur Interfax mit.

Zu dem Militärstandort unweit der afghanischen Grenze seien unter anderem tragbare Flugabwehrsysteme, Flammenwerfer und Maschinengewehre gebracht worden. Diese Waffen seien auch bei der gemeinsamen Militärübung mit Tadschikistan und Usbekistan eingesetzt worden.

Moskau verfolgt den Vormarsch der militant-islamistischen Taliban in Afghanistan mit Sorge. Befürchtet wird, dass islamistische Kämpfer in ehemals sowjetisches Gebiet eindringen könnten.