Ministerium: Weiterhin 25 Österreicher in Afghanistan

Noch rund 25 Österreicher befinden sich weiterhin in Afghanistan und wollen das Land nach der Machtübernahme der radikalislamischen Taliban verlassen.

Seit gestern hätten sich weitere österreichische Staatsbürger beim Außenministerium und der für Afghanistan zuständigen österreichischen Botschaft in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad gemeldet, teilte das Außenministerium heute auf APA-Anfrage mit. Am Vortag war von rund 15 Österreichern die Rede.

Das Außenministerium stehe mit den Betroffenen in Kontakt und mit den Krisenstäben von europäischen und internationalen Partnerstaaten, um die Österreicher auf Evakuierungsflügen anderer europäischer Länder unterzubringen, so eine Sprecherin. Diplomatisches Personal hatte Österreich keines im Land, Afghanistan wird von Islamabad aus betreut.