Mehr als 2.200 Menschen bei Beben auf Haiti gestorben

Mehr als 2.200 Menschen sind bei dem schweren Erdbeben ums Leben gekommen, das Mitte August Haiti erschüttert hat. Offiziellen Behördenangaben von heute zufolge starben 2.207 Menschen, 344 gelten nach wie vor als vermisst. Mehr als 12.200 Menschen wurden verletzt, fast 53.000 Häuser zerstört, mehr als 77.000 beschädigt. Das Beben hatte die Stärke von 7,2 auf der Richter-Skala.