ÖFB-Spieler stellen in WM-Quali Punkte vor Leistung

Österreichs Nationalteam ist gestern Abend erfolgreich, aber ohne viel Schwung in die zweite Phase der Qualifikation für die Fußball-WM-Endrunde 2022 in Katar gestartet. Der 2:0-Sieg im Stadionul Zimbru von Chisinau gegen Moldawien fiel trotz klarer Überlegenheit in die Kategorie mühsam.

Kritik an der Vorstellung gegen die Abwehrmauer konnten die Kicker nur schwer nachvollziehen. „Trotzdem war es ein souveräner Sieg“, sagte etwa Martin Hinteregger und stellte die drei Punkte klar über mangelnde spielerische Glanzlichter.

Lesen Sie mehr …