Wanderndes Walross Wally in Island aufgetaucht

Wally hat seinem Namen wieder einmal alle Ehre gemacht: Das als „wanderndes“ Walross bekannte Tier ist Fachleuten zufolge in Island aufgetaucht. Zuletzt war das atlantische Walross vor 22 Tagen in Crookhaven Harbour im Südwesten Irlands gesehen worden.

In Island wurde Wally laut der Meeresschutzorganisation Seal Rescue Ireland aufgrund seiner charakteristischen Narben an den Stoßzähnen identifiziert. Die Umweltschützerinnen und Umweltschützer hätten bereits die Sorge gehabt, Wally nie wieder zu sehen, berichtete die BBC.

Walross Wally liegt auf einem Steg
picturedesk.com/Action Press/South West News Service Ltd

Das 800 Kilogramm schwere, etwa vier Jahre alte Tier war zuvor bereits in Spanien, Frankreich und dem Vereinigten Königreich gesichtet worden. Auf der Inselgruppe Scilly im Südwesten Englands wurde ihm ein eigener Liegeplatz in einem Hafen eingerichtet, da Wally immer wieder auf Boote kletterte und dabei Schaden anrichtete. Auch in Irland erhielt Wally einen eigenen Ponton.