Betrugsermittlungen gegen Sellner eingestellt

Rund um die Geldspende des Christchurch-Attentäters an den Sprecher der rechtsextremen Identitäten, Martin Sellner, hat die Staatsanwaltschaft auch wegen Untreue und Betrug ermittelt.

Dieses Verfahren, über das ORF.at am 15.1.2021 berichtet hatte, wurde im August rechtskräftig eingestellt. Darauf wies der Anwalt Sellners gegenüber ORF.at hin.