Mehrere Taliban bei Angriffen in Afghanistan getötet

Bei Angriffen in der afghanischen Stadt Jalalabad sind mindestens drei Kämpfer der herrschenden Taliban erschossen worden. Drei weitere wurden bei Sprengstoffanschlägen verletzt, wie Behördenvertreter heute mitteilten.

Bisher unbestätigte Berichte sprachen sogar von mindestens acht Toten und 17 Verletzten. Anrainer in Jalalabad ordneten die Angreifer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zu. Vorerst bekannte sich aber niemand zu den Attacken.

Seit die Taliban Mitte August im Gefolge des Abzugs aller ausländischer Truppen die Macht in Kabul übernahmen, scheint der IS seinen Einfluss auszuweiten. Erst am Dienstag verübte er einen schweren Anschlag auf das größte Militärkrankenhaus Afghanistans mit mindestens zwölf Toten und Dutzenden Verletzten.