Gäste konnten eingeschneites Pub in England verlassen

Nach drei Nächten in einem eingeschneiten Pub in Nordengland haben die rund 60 Gäste ihr unfreiwilliges Quartier wieder verlassen. Der Schneepflug sei gestern „endlich durchgekommen“, sagte Nicola Townsend, Wirtin des Tan Hill Inn, der Agentur PA am späten Abend. Von den 61 Gästen seien 59 abgereist. Die zwei verbliebenen Gäste wollten noch einen Tag anhängen und heute abreisen.

Die 61 Gäste waren nach dem Auftritt einer Oasis-Coverband am Freitagabend gestrandet. Der Sturm „Arwen“ hatte die Straße zu dem laut Angaben höchstgelegenen Pub Englands zugeweht. „Sie kamen als Fremde und gehen als Freunde“, so die Pub-Besitzerin über die ungewöhnliche Schicksalsgemeinschaft. In anderen Landesteilen Großbritanniens hatte „Arwen“ für ein Verkehrschaos gesorgt und den Strom in vielen Haushalten ausfallen lassen.

Lesen Sie mehr …