Lebenslang und Einweisung für Wiener „Bierwirt“

Wegen Mordes, schwerer Nötigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ist gestern am Wiener Straflandesgericht der „Bierwirt“, der im vergangenen Frühjahr in Wien-Brigittenau nach dem Beziehungsende mit gezielten Schüssen seine Ex-Freundin vorsätzlich getötet hat, zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Zusätzlich wurde er in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen. Das Urteil ist rechtskräftig.

Mehr dazu in wien.ORF.at