Nach Brand in Innsbruck: Technischer Defekt ausgeschlossen

Ein Großbrand hat am Mittwoch in Innsbruck das Dach und einen Teil des fünften Stockwerks eines Hauses vollständig zerstört. Zehn Wohnungen sind vorerst nicht bewohnbar. Das Feuer war im Erdgeschoß in einem Müllraum ausgebrochen und hatte sich zum Dachstuhl ausgebreitet. Die Polizei schloss inzwischen einen technischen Defekt als Ursache für den Großbrand aus.

Mehr dazu in tirol.ORF.at