Neue US-Sanktionen gegen Nordkorea nach Raketentest

Die USA haben mit neuen Sanktionen auf Raketentests Nordkoreas reagiert. Ziel der Maßnahmen seien sechs Nordkoreaner, ein russischer Staatsbürger sowie ein russisches Unternehmen, teilte die US-Regierung mit. Sie sollen Nordkorea Komponenten für das Raketenprogramm beschafft haben.

Trotzdem setze man weiter auf eine diplomatische Lösung des Konflikts, sagte ein Sprecher des US-Außenministeriums. Nach Angaben des US-Finanzministeriums wurden die Strafen wegen sechs Tests ballistischer Raketen seit September erlassen. Nordkorea habe damit gegen Resolutionen des UNO-Sicherheitsrates verstoßen.

Nordkorea hatte in den vergangenen Tagen erneut zwei Raketen gestartet. Dem Land sind Tests von Raketen und Atomwaffen nach einer Resolution des UNO-Sicherheitsrats untersagt. Verhandlungen mit dem Ziel, Nordkorea zu einem Verzicht auf eine atomare Rüstung zu bewegen, sind bisher gescheitert.