Kurzfristiger „Energiegipfel“ im Kanzleramt

Angesichts der Inflation und insbesondere der stark gestiegenen Energiepreise lädt die Regierungsspitze mit Kanzler Karl Nehammer (ÖVP) und Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) heute zu einem „Energiegipfel“. Mit Vertreterinnen und Vertretern der Energiewirtschaft soll über Maßnahmen gegen die Preisanstiege beraten werden.

Teilnehmen werden laut Aussendung auch Finanzminister Magnus Brunner, Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (beide ÖVP) und Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne). Die Länder werden von Vorarlbergs ÖVP-Landeshauptmann Martin Wallner vertreten.

Konkrete Beschlüsse?

Ob es konkrete Beschlüsse geben wird, ist unklar. Zuletzt hatten die Pensionistenvertreter bei der Regierung einen Teuerungsausgleich für Pensionistinnen und Pensionisten gefordert, waren damit aber abgeblitzt. Die FPÖ reklamierte das Treffen als eigenen Erfolg. Die Regierung folge damit dem Druck seiner Partei, so FPÖ-Chef Herbert Kickl.