Tagebücher von Münchner Erzbischof aus NS-Zeit online

Seit heute können alle Jahrgänge der Tagebücher des Münchner Erzbischofs Kardinal Michael Faulhaber (1869–1952) aus der NS-Zeit online gelesen werden. Auf dem von Wissenschaftlern betriebenen Portal Faulhaber-Edition wurden die Einträge der Jahre 1942 bis 1944 freigeschaltet. Die Notizen geben Aufschluss, wie Faulhaber über die sich abzeichnende deutsche Niederlage dachte.

Mehr dazu in religion.ORF.at