Parlamentswahl: Australiens Votum und Chinas Beitrag

Australiens konservativer Regierungschef Scott Morrison hofft morgen auf eine Bestätigung im Amt. Die Umfragen verheißen ihm nichts allzu Gutes, doch haben sich diese auf dem Kontinent öfter als unzuverlässig erwiesen. Morrisons Popularität ist – nicht zuletzt wegen seines laxen Auftretens gegen die Klimakrise – bescheiden, aber auch seinem Widersacher, Labour-Chef Anthony Albanese, haftet ein biederes Image an. Besonders präsent im Wahlkampf war ein Nicht-Australier: Chinas Staatschef Xi Jinping.

Lesen Sie mehr …