Missbrauchsverdacht in Kindergarten: Gutachten brauchte lang

Mehr als ein Jahr hat die Staatsanwaltschaft bei den Ermittlungen wegen möglichen sexuellen Missbrauchs in einem Kindergarten in Wien-Penzing auf ein Gutachten gewartet. Mehrfach wurde wegen der „nicht üblichen Wartezeit“ urgiert. Inhaltlich soll das Gutachten den ehemaligen Kindergärtner teilweise entlasten.

Mehr dazu in wien.ORF.at