Klimabonus und Teuerungsabgeltung schon im September

Der Klima- und Antiteuerungsbonus, der pro Erwachsenem 500 Euro und pro Kind 250 Euro beträgt, wird bereits früher ausgezahlt. Nachdem die Vorarbeiten in Klimaschutzministerium und Finanzministerium schneller abgeschlossen werden konnten, wird das Geld schon im September überwiesen, hieß es gestern aus den beiden Ressorts zur APA. 300.000 zufällig ausgewählte Personen sollen die 500 Euro bereits ab heute erhalten. Ursprünglich war die Auszahlung ab 1. Oktober geplant.

Der Klimabonus soll im Zusammenhang mit der ökosozialen Steuerreform klimafreundliches Verhalten belohnen. Im Rahmen des sechs Mrd. Euro schweren Antiteuerungspakets der Regierung wurde er für heuer von ursprünglich 100 bis 200 Euro je nach Wohnlage auf 250 Euro erhöht und weitere 250 Euro Inflationsabgeltung dazugestellt.

Ein Antrag ist zum Erhalt des Klimabonus nicht notwendig, die Auszahlung erfolgt automatisch. Wer eine aktuelle Kontonummer in FinanzOnline eingetragen hat oder Leistungen über die Pensionsversicherungsanstalt bezieht, bekommt das Geld aufs Konto überwiesen. Die notwendigen Daten erhält das Klimaschutzministerium von Finanzministerium und der Pensionsversicherung. Alle anderen erhalten den Klimabonus als Gutschein.

Klimabonus und Antiteuerungsbonus seien ein wichtiges Instrument, um die Menschen in Österreich zu entlasten. „Diese Entlastung kommt nun noch schneller als ursprünglich geplant“, zeigte sich Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne) erfreut. Die Teuerung sei für viele ein reales Problem, deshalb helfe die Regierung seit Monaten mit unterschiedlichen Paketen, betonte Finanzminister Magnus Brunner (ÖVP). „Wann immer es möglich ist, ziehen wir finanzielle Hilfen vor.“ Auch Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) zeigte sich erfreut. „Wer schnell hilft, hilft doppelt – wir tun beides.“