Erneut Schiff im Sueskanal auf Grund gelaufen

Anderthalb Jahre nach der tagelangen Blockade des Sueskanals in Ägypten ist dort erneut ein Frachter stecken geblieben. Der rund 250 Meter lange Tanker „Affinity V“ sei wegen eines technischen Defekts am Ruder auf Grund gelaufen, teilte die Sueskanal-Behörde heute mit.

Schleppbooten sei es gelungen, das Schiff wieder flottzumachen. Nach Angaben eines Behördensprechers blockierte der Tanker den Kanal rund fünf Stunden. Mittlerweile habe sich der Schiffsverkehr wieder normalisiert, sagte der Chef der Sueskanal-Behörde, Osama Rabi.

Gestrandetes Tankschiff im Sueskanal
Reuters/Suez Canal Authority (sca)

Nach Angaben des Schiffüberwachungsdienstes TankerTrackers schien die „Affinity V“ der Reederei Aframax auf dem Weg nach Süden in der für die globale Schifffahrt so wichtigen Wasserstraße die Kontrolle verloren zu haben. „Sie hat vorübergehend den Verkehr behindert und ist jetzt wieder in Richtung Süden unterwegs, bewegt sich aber langsam mit Hilfe von Schleppern“, teilte TankerTrackers per Twitter mit.

Im März 2021 hatte die 400 Meter lange „Ever Given“ rund eine Woche lang den Weg versperrt und damit für Verzögerungen im Welthandel und bei Lieferketten gesorgt.