Nehammer bekommt neuen Kabinettschef

Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) bekommt einen neuen Kabinettschef. Mit 18. Oktober übernimmt Andreas Achatz diese Funktion von Markus Gstöttner, bestätigte das Kanzleramt heute gegenüber der APA einen Bericht der „Presse“. Gstöttner, der als Vertrauter von Ex-Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) gilt, verlasse die Politik auf eigenen Wunsch Richtung Privatwirtschaft.

Achatz ist seit Jahren als Kabinettschef im Innenministerium tätig gewesen, seine Nachfolge dort tritt wiederum Christian Stella an, der bisher als Chef der Flugpolizei tätig war. Stellvertretende Kabinettschefs im Kanzleramt bleiben weiterhin Daniel Kosak und Daniela Fazekas. Kosak wird künftig verstärkt in der strategischen Kommunikation des Bundeskanzlers tätig sein, Fazekas – gemeinsam mit Viktor Niedermayr – die Presseagenden des Bundeskanzlers betreuen.

„Ich danke Markus Gstöttner für seinen außergewöhnlichen Einsatz in einer von globalen Krisen bestimmten Zeit und freue mich auf die Zusammenarbeit mit Andreas Achatz, den ich aus meiner Ministerzeit im Innenministerium schon gut kenne“, kommentierte Bundeskanzler Nehammer den Wechsel.