Mindestens 20 Tote bei Busunglück in Kolumbien

Bei einem Busunglück in Kolumbien sind mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. 15 weitere wurden nach Polizeiangaben verletzt, als sich der Bus gestern auf der berühmten Schnellstraße Panamericana im Südwesten Kolumbiens überschlug. Nach ersten Erkenntnissen verlor der Fahrer im Nebel kurz hinter einer Kurve die Kontrolle über den Bus.

Die Ermittler untersuchen nach Polizeiangaben nun, ob die Bremsen defekt waren. Die Rettungsarbeiten dauerten neun Stunden. Der Bus war auf dem Weg von der Hafenstadt Tumaco nach Cali, als sich das Unglück ereignete.