Truss offiziell von Charles als Premierministerin entlassen

Liz Truss ist nicht mehr britische Premierministerin. Auf den Tag genau sieben Wochen nach ihrem Amtsantritt reichte die 47-Jährige heute bei König Charles III. ihren Rücktritt ein. Das teilte der Palast nach einem Treffen des Staatsoberhauptes mit Truss im Londoner Buckingham-Palast mit. Unmittelbar danach sollte der Monarch ihren Nachfolger Rishi Sunak formell mit der Regierungsbildung beauftragen.

Charles ist weniger als zwei Monate im Amt und erlebt bereits seinen zweiten Premier. Truss hatte am Donnerstag ihren Rücktritt angekündigt, sie hatte mit radikalen Steuerreformen heftige Turbulenzen an den Finanzmärkten ausgelöst.

Auch aus der eigenen Konservativen Partei wurde sie deshalb scharf kritisiert und verlor ihre Autorität. Gestern kürten die Torys dann Sunak zum neuen Parteichef und künftigen Premierminister.