Verzögerung bei Auslieferung neuer iPhones

Apple kündigt aufgrund der jüngsten CoV-Beschränkungen in einer Montageanlage des Zulieferers Foxconn in China mögliche Störungen bei der Auslieferung des neuen iPhones 14 an. „Die Anlage arbeitet derzeit mit deutlich reduzierter Kapazität“, teilte das US-Unternehmen gestern mit.

„Die Kunden werden längere Wartezeiten in Kauf nehmen müssen, um ihre neuen Produkte zu erhalten.“ Betroffen seien das iPhone 14 Pro und Pro Max.

Das taiwanesische Unternehmen Foxconn, der weltweit größte Hersteller der iPhones, hatte zuvor erklärt, es arbeite daran, die Produktion in dem von den CoV-Beschränkungen betroffenen Werk in Zhengzhou so schnell wie möglich wieder voll aufzunehmen. Insidern zufolge könnte die Produktion um bis zu 30 Prozent einbrechen.