ASFINAG investiert 54 Millionen Euro im Montafon

Auf der A14 in Fahrtrichtung Tirol muss derzeit stellenweise etwas langsamer gefahren werden, weil die ASFINAG an mehreren Stellen baut. Am meisten investiert die Autobahngesellschaft in die Anschlussstelle Bludenz/Montafon (Vorarlberg). Aber auch ein Hochwasserschutzprojekt sorgt dafür, dass der Verkehr nur langsamer fließen darf.

Mehr dazu in vorarlberg.ORF.at