Türkei-Stichwahl: Ultranationalist Ogan unterstützt Erdogan

Der Drittplatzierte des ersten Wahlgangs um die Präsidentschaft in der Türkei hat Amtsinhaber Recep Tayyip Erdogan seine Unterstützung für die Stichwahl ausgesprochen. Sinan Ogan rief seine Wähler gestern dazu auf, bei der Abstimmung am 28. Mai für Erdogan zu stimmen.

Beobachter waren davon ausgegangen, dass die Wähler und Wählerinnen des Rechtsaußenkandidaten ohnehin zu großen Teilen in das Erdogan-Lager wechseln würden.

Sinan Ogan hatte als Kandidat eines ultranationalistischen Parteienbündnisses in der ersten Runde gut fünf Prozent der Stimmen bekommen, doch seine Wählerschaft gilt als zersplittert. Ob Ogans öffentliche Wahlempfehlung nun einen Einfluss auf jene hat, die nicht ohnehin für Erdogan stimmen wollten, ist umstritten. Auch weil das Bündnis um Ogan kurz vor dessen Rede seine Auflösung verkündete.