Unmenschliche Temperaturen für jeden Dritten bis 2100

Die derzeitige Politik führt zu einer Klimaerwärmung um 2,7 Grad Celsius bis zum Jahr 2100. Ein Drittel der Erdbevölkerung müsste dann bei Temperaturen leben, die für menschliche Existenz unüblich sind, berichtet ein Forschungsteam mit österreichischer Beteiligung im Fachjournal „Nature Sustainability“.

Mehr dazu in science.ORF.at