Innsbruck sucht „händeringend“ nach Priestern

Die Diözese Innsbruck sucht händeringend nach Priestern und pastoralem Personal. Viele Posten seien bereits jetzt unbesetzt – vor allem im Bereich der Seelsorge fehlen Fachkräfte, so der Leiter der diözesanen Personalabteilung, Michael Schallner, laut einem Bericht der „Tiroler Tageszeitung“ (Montag-Ausgabe). Die Demografie verschärfe die Situation zusätzlich.

Mehr dazu in religion.ORF.at