„Beispiellose“ Waldbrände auf Hawaii

Auf Hawaii spitzt sich die Lage wegen starker Busch- und Waldbrände auf der Insel Maui zu. Die Brände auf der hawaiianischen Insel seien „in keiner Weise“ eingedämmt, zitierte der US-Sender CNN heute Früh (Ortszeit) die Sprecherin des Bezirks. Es handle sich um aktive Brände, die dringende Evakuierungen an verschiedenen Orten erforderlich machten.

Waldbrände auf Hawaii, im Gebiet von Maui County
Reuters/Clint Hansen of Maui Real Estate

Mitverantwortlich für die Brände sei der Hurrikan Dora, der südlich der Inseln des US-Bundesstaats vorbeiziehe, so die Behörden. Für die beiden Bezirke Maui und Hawaii wurde der Notstand ausgerufen. Dadurch werde die Nationalgarde von Hawaii mobilisiert, um die Einsatzkräfte in den betroffenen Gemeinden zu unterstützen.

„Die Tatsache, dass wir in mehreren Gebieten Waldbrände haben, die indirekt auf einen Hurrikan zurückzuführen sind, ist beispiellos. Das ist etwas, was die Bewohnerinnen und Bewohner von Hawaii und der Staat noch nicht erlebt haben“, zitierte CNN die stellvertretende Gouverneurin von Maui, Sylvia Luke.

Feuer in der Straße von Lahaina (Maui)
AP/Alan Dickar

Etwa 2.000 Personen sitzen den Angaben nach auf dem örtlichen Flughafen fest. Flammen hätten außerdem Häuser im historischen Zentrum der Stadt Lahaina auf Maui zerstört.