Trotz Skandals: Fyre-Festival vor nächster Runde

Trotz des desaströsen Ausgangs der ersten Veranstaltungsserie im Jahr 2017 scheint das Fyre-Festival demnächst in eine zweite Runde zu gehen. Wegen seiner schlechten Organisation war es damals nach wenigen Stunden abgebrochen worden und wird etwa von dem Magazin „GQ“ als „einer der peinlichsten Reinfälle des Influencer-Zeitalters“ bezeichnet.

So bewarb Veranstalter Billy McFarland, der zwischenzeitlich eine Haftstrafe wegen Überweisungsbetrug absaß, gestern auf TikTok neue Pläne für das Fyre Festival II. Auch eine eigene Website informiert bereits über die Veranstaltung. 100 Tickets im Vorverkauf sind demnach für 499 US-Dollar pro Stück erhältlich.

Glamourparty entpuppte sich als Betrugsfall

Das von McFarland und Rapper Ja Rule initiierte Musikfestival auf den Bahamas war 2017 in sozialen Netzwerken von Instagram-Stars wie Kendall Jenner, Bella Hadid und Emily Ratrajkowski als Glamour-Party beworben worden – entpuppte sich jedoch als katastrophaler Betrugsfall. Viele der Gäste landeten auf der Insel und steckten dort fest, während die angekündigten Headliner des Fyre-Festivals in der letzten Minute ihre Teilnahme absagten.

Die Bilder vom chaotischen Festivalgelände verbreiteten sich ebenso schnell wie die Werbebilder davor. „Ein Festival, auf Instagram aufgebaut, stirbt auf Instagram“, schrieb „Vanity Fair“. Das armselige Käsesandwich in Styropor, das zum Sinnbild der verunglückten Aktion wurde, sei allerdings für die Beschäftigten und nicht für die Gäste bestimmt gewesen, hieß es Tage danach von den Organisatoren.

Auch Musical geplant

McFarland war in der Folge wegen zwei Fällen von Betrug sowie falscher Angaben gegenüber einem Bundesagenten zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt worden, kam jedoch 2022 vorzeitig aus der Haft frei. Seitdem feilt er laut „GQ“ bereits eifrig an einem Comeback, auch ein Musical zu dem Fyre-Festival auf dem Broadway ist geplant.

Wie das Line-up bei dem Fyre-Festival II aussehen wird, ist noch ungewiss. Stattfinden soll es laut Medienberichten voraussichtlich im Dezember 2024. „Wir haben mit Leuten aus dem Nahen Osten und Südamerika gesprochen und letztlich entschieden, dass das Fyre Festival II zurück in die Karibik kommt“, verkündete McFarland auf TikTok.