Schule geflutet: Diversion für 15-Jährigen

Eine Überschwemmung in einer Schule in Waidhofen a. d. Ybbs (Niederösterreich) ist heute am Landesgericht St. Pölten im Zentrum eines Prozesses gestanden. Zwei Burschen wurde schwere Sachbeschädigung vorgeworfen, es entstand ein Schaden von mehr als 127.000 Euro. Ein 15-Jähriger nahm ein Diversionsangebot an.

Mehr dazu in noe.ORF.at