Themenüberblick

12.000 Goldfranken für haltbares Essen

Frankreich Ende des 18. Jahrhunderts: Napoleon Bonaparte stand auf dem Höhepunkt seiner Regentschaft. Zahlreiche Feldzüge sollten seine Macht noch weiter ausdehnen, doch seine Soldaten litten an Unterernährung und Mangelerscheinungen. So versprach er eine Belohnung von 12.000 Goldfranken für denjenigen, der es schafft, Lebensmittel haltbar zu machen. Ein findiger Koch war es schließlich, der Fleisch und Gemüse erfolgreich in Champagnerflaschen einrexte. Die Idee mit der Blechdose wurde dann 1810 in England geboren und patentiert. Das Essen hielt so wochenlang frisch - nur das Öffnen der Konservendosen blieb lange eine Wissenschaft für sich.

Lesen Sie mehr …