Explosion im Zentrum von Bangkok

Vor einem Hotel und einem Einkaufszentrum in der thailändischen Hauptstadt Bangkok ist eine Granate explodiert. Dabei wurde ein Wachmann verletzt, mehrere Fenster gingen zu Bruch, wie die Polizei heute mitteilte. Der Anschlag war der zweite in der Nähe des Gebäudekomplexes innerhalb eines Monats. Zu der Tat bekannte sich zunächst niemand.

Seit der Niederschlagung der Oppositionsproteste, bei denen im Mai 91 Menschen getötet und 1.900 weitere verletzt wurden, kommt es in der Hauptstadt immer wieder zu kleineren Anschlägen. Zuletzt waren Ende Juli bei einer Bombenexplosion an einer Bushaltestelle eine Person getötet und zehn verletzt worden.