Großdemo in Hongkong nach Geiseldrama

Zehntausende Demonstranten haben heute in Hongkong eine Untersuchung des Polizeieinsatzes auf den Philippinen gefordert, bei dem acht Touristen aus China ums Leben gekommen waren. Der Polizeieinsatz bei dem Geiseldrama in Manila vor einer Woche hatte heftige Kritik ausgelöst.

Ein schwer bewaffneter ehemaliger Polizist hatte einen Touristenbus mit 20 Urlaubern aus Hongkong in seine Gewalt gebracht. Nach einem zehnstündigen Nervenkrieg wurde er von der Polizei erschossen. Auch acht Urlauber starben im Kugelhagel, sieben weitere wurden verletzt.