3G Capital zahlt vier Milliarden Dollar

Die weltweit zweitgrößte Fast-Food-Kette Burger King wechselt den Besitzer. Für vier Milliarden Dollar (3,12 Mrd. Euro) inklusive Schulden schluckt der Finanzinvestor 3G Capital das Unternehmen. Burger King hat 12.000 Schnellrestaurants in 75 Ländern. Das Geschäft war für die Fast-Food-Kette zuletzt deutlich schlechter gelaufen als für den größeren Erzrivalen McDonald’s.

Lesen Sie mehr …