Bundespräsident Wulff am Zug

Die Deutsche Bundesbank will ihr Vorstandsmitglied Thilo Sarrazin loswerden. Der Vorstand der Deutschen Bundesbank beschloss am Donnerstag einstimmig, bei Bundespräsident Christian Wulff die Abberufung von Sarrazin als Mitglied des Vorstandes zu beantragen. Zugleich wurden Sarrazin vom Vorstand sämtliche Geschäftsbereiche entzogen, damit ist er de facto suspendiert. Der Vorgang ist ohne Beispiel in der Geschichte der Notenbank. Sarrazin war wegen seiner diskriminierenden Äußerungen in die Kritik geraten.

Lesen Sie mehr …