Themenüberblick

Bernhard als biedere Komödie

Vom „Heldenplatz“ zum „Heldenplatzerl“: 22 Jahre nach dem größten Skandal der österreichischen Theatergeschichte steht Thomas Bernhards Aufregerstück „Heldenplatz“ erstmals auf dem Spielplan des Wiener Theaters in der Josefstadt. Von Skandal und Erregung war jedoch weder im Vorfeld noch am Premierenabend etwas zu spüren. In der sehr braven Inszenierung von Philip Tiedemann rutscht der bitterböse Text Bernhards oft in einen biederen Komödienton, der nicht immer seiner ursprünglichen Schärfe gerecht wird.

Lesen Sie mehr …