Unruhen vor Afghanistans größter Privatbank

Nachdem aufgebrachte Kunden der angeschlagenen größten afghanischen Privatbank am Mittwoch ihr Geld zurückgefordert haben, ist es in Kabul zu Ausschreitungen gekommen. Die Polizei ging mit Schlagstöcken gegen die in langen Schlangen vor einer Kabul-Bank-Filiale wartenden Menschen vor. Die Zentralbank des Landes versucht unterdessen zu verhindern, dass sich die großen Anteilseigner der wegen dubioser Machenschaften in die Schieflage geratene Bank mit ihren Vermögen aus dem Staub machen. Wegen Korruptionsvorwürfen mussten zudem erste Topmanager bereits ihren Hut nehmen.

Mehr dazu in Regierung: Einlagen sind sicher