Mexiko feiert 200 Jahre Unabhängigkeit

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Mit einem großen Umzug, vielen Konzerten, Feuerwerken und einer Militärparade feiert Mexiko seit heute zwei Tage lang seine vor 200 Jahren errungene Unabhängigkeit. Allein an der zentralen Feier im Zentrum der mexikanischen Hauptstadt werden mehrere Millionen Zuschauer teilnehmen, darunter Staatschefs und Regierungsmitglieder aus 80 Staaten.

In einem über zwei Kilometer langen Festumzug wollen 7.000 Akteure die Geschichte und Kultur Mexikos darstellen. Wegen der schwierigen Sicherheitslage sind starke Polizei- und Armee-Einheiten im ganzen Land im Einsatz. In einigen Städten wurden die Feiern aus Angst vor Anschlägen abgesagt.