Themenüberblick

FPÖ wirbt mit „schwulem“ Parteichef

Rund drei Wochen vor der Wien-Wahl ist in der Bundeshauptstadt der Kampf um die Wähler voll entbrannt. Am Mittwochabend warben alle vier Parteien im Rahmen einer Veranstaltung für Schwule und Lesben für ihr Programm. Während die SPÖ auf Life Ball und Regenbogenparade verwies und die Grünen mit Homosexuellen auf wählbaren Listenplätzen punkten wollten, taten sich ÖVP und FPÖ mit dem Thema sichtlich schwer. Für die FPÖ warb Gemeinderat Ebinger mit dem Argument, als „einzige Partei 17 Jahre von einem Schwulen geleitet“ worden zu sein.

Lesen Sie mehr …