Bandion-Ortner sieht keinen Handlungsbedarf

Gleich zwei Entscheidungen der Justiz in Medienangelegenheiten lassen die Wogen hochgehen: rechtlich nicht gedeckte Ermittlungen gegen Magazinjournalisten in der Causa Kärntner Hypo und die Beschlagnahmung von nicht gesendetem ORF-Material zur umstrittenen „Am Schauplatz“-Dokumentation. Medienexperten, Journalistenvertreter, Medienverbände sowie auch die Mediensprecher von SPÖ und Grünen üben unisono scharfe Kritik: Sie sehen einen Angriff auf die Pressefreiheit und fordern einen stärkeren Schutz des Redaktionsgeheimnisses. Justizministerin Bandion-Ortner gibt sich gelassen. Handlungsbedarf sieht sie offenbar nicht.

Lesen Sie mehr …