Goldpreis steigt auf neuen Rekord von fast 1.350 Dollar

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Der Goldpreis eilt von Rekord zu Rekord. Heute erreichte er fast 1.350 Dollar (980 Euro). Die Feinunze (31,1 Gramm) notierte im Tagesverlauf 1.349,80 US-Dollar. Damit hat Gold seit August um rund 190 Dollar oder 16 Prozent zugelegt. Allein in den vergangenen beiden Tagen stieg der Goldpreis an den Spotmärkten, an denen es um Geschäft gegen sofortige Kasse und Lieferung geht, um etwa 35 Dollar oder 2,6 Prozent.

Händler nannten als Hauptgrund für den jüngsten Preisschub die zusätzliche Lockerung der japanischen Geldpolitik und die anhaltende Schwäche des Dollar.