Themenüberblick

„Hier kann man nicht mehr leben“

Das wahre Ausmaß der verheerenden Giftschlamm-Katastrophe in Ungarn ist noch immer nicht zur Gänze abschätzbar. Für das unmittelbar betroffene Dorf jedoch dürften die Folgen irreparabel sein. Laut Ungarns Premierminister Orban wird das Dorf nicht mehr bewohnbar sein. „Hier kann man nicht mehr leben“, sagte er bei einem Besuch in Kolontar. Deswegen sei es dort zum Teil sinnlos, überhaupt die Verschmutzungen zu entfernen. Man werde es wohl „als Memento für die Ewigkeit“ einzäunen müssen.

Lesen Sie mehr …