Themenüberblick

Denkmal für den Soldatenbären

Er war wohl einer der ungewöhnlichsten Soldaten im Kampf gegen Nazi-Deutschland: der „Soldat Wojtek“, ein syrischer Braunbär in Diensten der britischen Armee. Wojtek versorgte die Soldaten seines polnischen Regiments bei der blutigen Schlacht um Monte Cassino 1944 mit Munition. Vor allem aber sorgte er als Maskottchen, das gerne Bier trank, Zigaretten fraß und mit den Soldaten raufte, für gute Stimmung. Mehr als 40 Jahre nach seinem Tod soll nun in Edinburgh ein Denkmal für den „Kriegshelden“ errichtet werden.

Lesen Sie mehr …