Korruption: Kroatischer Spitzenpolitiker verurteilt

Als erster hochrangiger Politiker in Kroatien ist der frühere stellvertretende Regierungschef Damir Polancec wegen Korruption zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Ein Gericht in Zagreb sah es als erwiesen an, dass der 43-Jährige für ein überflüssiges Rechtsgutachten umgerechnet knapp 70.000 Euro bezahlt habe, berichteten kroatische Medien gestern. Die Richter verurteilten Polancec zu einem Jahr und drei Monaten Haft.

Nach dem überraschenden Rücktritt des damaligen Ministerpräsidenten Ivo Sanader im Juli 2009 hatte seine Nachfolgerin Jadranka Kosor durchgesetzt, dass bei Korruption hart durchgegriffen wird. Daraufhin wurden rund 30 Menschen aus dem Führungszirkel um Sanader wegen Korruptionsverdachts verhaftet - unter ihnen auch Polancec.