„Die Beteiligten“: Kampusch und die Opferparasiten

Die österreichische Autorin Kathrin Röggla hat sich für ihr Stück „Die Beteiligten“ mit Natascha Kampusch beschäftigt. Im Zentrum des Interesses stand für sie dabei aber nicht die Ereignisebene, sondern vielmehr die Reaktionen von Medien und Gesellschaft sowie die Entwicklung des Umgangs mit dem Opfer. Die österreichische Erstaufführung des Stücks feierte Samstagabend im Wiener Akademietheater Premiere und überraschte positiv durch eine zynisch-provokante Inszenierung mit schwarzem Humor und einem großartigen Text.

Mehr dazu in Ein unendliches Spiegellabyrinth