Europäische Unterstützung für Tea-Party

Im Wahlkampf für die US-Kongresswahlen erhalten Kandidaten der Tea-Party-Bewegung auch Unterstützung aus Europa. Besonders engagiert zeigen sich laut einem Medienbericht in der Energiebranche tätige Großkonzerne - darunter der für die Ölpest im Golf von Mexiko verantwortliche britische Ölmulti BP. Als Ziel der umstrittenen Wahlkampfhilfe gelten Präsident Obamas Klimaschutzgesetze. Aus diesem Grund ging der Großteil der Gelder auch an die schärfsten Gegner der aktuellen US-Klimapolitik.

Lesen Sie mehr …