„Kein Grund zur Sorge“

Im Streit über den Ausstieg der Europäischen Zentralbank (EZB) aus der krisenbedingten Niedrigzinspolitik beruhigt nun Österreichs EZB-Bankerin Tumpel-Gugerell die Kreditnehmer: Sie machte Montagabend klar, dass die EZB den historisch niedrigen Leitzins, von dem Kreditnehmer profitieren, nicht überhastet und radikal anheben wird. Vor allem der deutsche Bundesbank-Chef Weber fordert - aus Angst vor steigender Inflation -, möglichst rasch die Zinsen anzuheben. Tumpel-Gugerell sagte nun, es gebe „keinen Grund zur Sorge“.

Lesen Sie mehr …