Eindeutige Anzeichen

Vor sechs Monaten hat der Ausbruch des isländischen Vulkans unter dem Eyjafjallajökull für Chaos im internationalen Flugverkehr gesorgt. Nun droht der nächste Ausbruch: Diesmal rumort es im Grimsvötn unter dem Vatna-Gletscher. Seit Tagen werden leichte Erschütterungen festgestellt, Gletscherwasser fließt in großen Mengen ab. Bei seinem letzten Ausbruch 2004 kam es durch die kilometerhohe Aschewolke nur zu kleineren Problemen. Doch der Grimsvötn gehört zu einem Vulkansystem, das vor rund 220 Jahren Europa schon einmal komplett verdunkelte.

Lesen Sie mehr …