Jägerschaft rat- und hilflos

Österreich leidet unter einer regelrechten Wildschweinplage. Auf ihrer Suche nach Essbarem zerstören die Tiere Felder, Wiesen und Gärten. Die Jäger stehen dem Problem rat- und hilflos gegenüber. Allein im Burgenland wurden heuer 7.600 Wildschweine erlegt – dennoch sind die Massen nicht in den Griff zu bekommen. Selbst Gebiete, in denen Wildschweine bisher eine Seltenheit waren, werden von den Allesfressern überrannt. So kommen in Vorarlberg Wildschweine mittlerweile sogar auf 1.000 Meter Seehöhe vor. Die Bauern sind verzweifelt und fordern rasche Maßnahmen.

Lesen Sie mehr …