Budget: Neue Studentendemo Ende November

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr.

Die ehemaligen Hörsaalbesetzer der „#unibrennt“-Bewegung werden nun doch nicht wöchentlich für ihre Anliegen auf die Straße gehen. Stattdessen soll am 27. November die nächste Demonstration gegen das Sparpaket der Regierung stattfinden, wie laut einem „#unibrennt“ -Sprecher gestern Abend im „Plenum“ an der Uni Wien beschlossen wurde.

Auch die Österreichische Hochschülerschaft (ÖH) ist mit an Bord, hieß es auf APA-Anfrage. Die linke Jugendorganisation Revolution ruft indessen zu einem Schülerstreik „gegen das unsoziale Kürzungspaket“ am 19. November auf.

Die Studenten wollen nicht allein protestieren, sondern planen einen Schulterschluss mit Zivilorganisationen für Familien und mit der Gewerkschaft. Auch weitere Aktionen könnte es geben, etwa am 22. November, wenn die Unirektoren und die ÖH ihren Gesprächstermin bei Kanzler Werner Faymann (SPÖ) und Vizekanzler Josef Pröll (ÖVP) haben.